Balintgruppenarbeit

Was ist Balint-
gruppenarbeit?


Für wen ist Balintgruppen-
arbeit geeignet?


Was bieten
Balintgruppen-
leiterInnen?

Die Arbeitsmethode der Balintgruppenarbeit ist nach dem ungarischen Arzt und Psychoanalytiker Michael Balint (1896-1970) benannt. Im Mittelpunkt der Balintgruppenarbeit steht das Verstehen der unbewussten Beziehungsdynamik zwischen BeraterIn und ratsuchender Person. Die Schilderung einer Szene, eines Problems, einer Situation dient als Einstieg in die Balintgruppenarbeit.

Anhand der Assoziationen der Gruppenmitglieder zum vorgestellten Fall werden unterschiedliche Aspekte der Beratungsbeziehung reflektiert. Blinde Flecken werden durch den Gruppenprozess ebenso sichtbar wie das unbewusste Anliegen der ratsuchenden Person.

In der Balintgruppe entsteht im Verlauf der Arbeit am „Fall“ ein neues Bild von der Beziehung. Die Gruppe fungiert hier als eine Form von Kontext- und Beziehungs-Spiegel.